2_001\
 
 

Aktuelles

Die Bildungsrepublik braucht freie Autorinnen und Autoren und eine vielfältige Verlagslandschaft mehr denn je
Eine pluralistische und innovative Gesellschaft lebt vom freien Austausch von Wissen, Meinungen und Ideen. Unsere Verfassung garantiert dafür Meinungs-, Presse- und Wissenschaftsfreiheit. Um ihren Beitrag dazu leisten zu können, müssen Autorinnen und Autoren frei entscheiden können, wo und wie sie ihre Inhalte publizieren und dafür auf eine große Vielfalt unabhängiger Verlagsangebote zurückgreifen können. In einer Zeit, in der es wichtiger denn je ist, die Grenzen zwischen Fakten und Wissen auf der einen Seite und Behauptungen und Halbwissen auf der anderen Seite klar zu ziehen und zu verteidigen, müssen diese Grundrechte erst recht gestärkt werden. Der Weg in die Abhängigkeit von einigen wenigen global agierenden Medienanbietern oder gar in ein staatliches Publikationswesen führt zu einem Verlust von Qualität und Vielfalt – und letztlich von Bildung, Deutschlands wichtigstem Rohstoff.
Genau darauf aber steuern wir zu, wenn die Rechte von Autoren und Verlagen tatsächlich so hemmungslos geschwächt werden, wie es derzeit in Deutschland geplant ist. Der Gesetzgeber, Bibliotheksverbände und Wissenschaftsorganisationen rütteln an zentralen Rahmenbedingungen publizistischer Arbeit.

Wir fordern von der Bundesregierung und den Ländern: Stärken Sie die Bildungsrepublik Deutschland, statt sie zu schwächen!

Unsere Stellungnahme:

Ich bin für eine starke Bildungsrepublik, weil ...es diesen klaren Unterschied im Internet gibt: Alles ist Information, Weniges ist Wissen. Wissenschaft lebt vom verlässlichen Wissen, hierfür braucht es reviewed Bücher, Zeitschriften, Medien. Nur auf die Karrierelockung einer Veröffentlichung zu bauen ist zu wenig. In unserer Gesellschaft wird Leistung bezahlt. Wissenschaft ist Teil der gesellschaftlichen Wertschöpfung, einer ideellen und finanziellen Wertschöpfung. Liberalisierung und Schwellenerniedrigung des Wissenschaftszugangs sind sinnvoll. Lösungen müssen gefunden werden. Ein Kahlschlag der Publikationsfreiheit und der einschlägigen Verlagslandschaft für alles was Wissenschaft heißt, wäre verfehlt oder sogar publikations- und wissenschaftsschädlich.

Dr. Uwe Kullnick rer. nat. biol. (Präsident, Freier Deutscher Autorenverband (FDA))

 

 

 

 

 

 

Wir sind im März wieder in Leipzig. Kommt doch mal vorbei!

Der Freie Deutsche Autorenverband Berlin e.V. veranstaltet unter der Schirmherrschaft des Deutschen Odd Fellow-Ordens einen Schreibwettbewerb für junge Erwachsene zum Thema   Respekt, Toleranz und Güte

Teilnehmer im Alter von 16 bis 28 Jahren (zum Zeitpunkt der Einsendung) können bis zum 30. April 2017 jeweils einen unveröffentlichten Prosatext einreichen. Eine Jury aus Schriftstellern und Literaturschaffenden bewertet die Texte nach ihrer literarischen Qualität und der Bezugnahme auf das vorgegebene Thema.

1. Preis: 400 Euro + Reise nach Berlin

2. Preis: 200 Euro

3. Preis: 100 Euro

Außerdem werden die fünfzehn besten Beiträge in einer Anthologie veröffentlicht.

Für jeden darin abgedruckten Beitrag erhält der/die Autor/in ein Freiexemplar.

Die Preisverleihung findet im Frühjahr 2018 im Logenhaus Berlin statt. Anreise und Übernachtung für den/die Preisträger/in werden übernommen.

Anforderungen: 7.000 bis 27.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) im docFormat, Schrifttyp Arial, 12 Punkt, 1,5-zeilig, Flattersatz, ohne zusätzliche Formatierungen.

Bitte sendet euren mit Namen, Anschrift und Alter versehenen Beitrag unter dem Betreff „Odd Fellows“ an: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. .

Weitere Informationen unter www.jugendschreibt.net

 

An die Feder, fertig, los: Zweiter Kindle Storyteller Award startet am 15. Juni 2016

  • Schreibwettbewerb für Autoren in Zusammenarbeit mit dem Freien Deutschen Autorenverband (FDA) und dem Nachrichtenmagazin FOCUS
  • Prominente Jury mit Schauspieler Christian Ulmen, Autorin Astrid Korten und Indie-Autorin Poppy J. Anderson
  • Der Gewinner erhält einen Hauptpreis im Gesamtwert von 30.000 Euro
  • Veröffentlichung der Printausgabe mit HarperCollins Germany, die des Hörbuchs mit Audible
  • Großes Interesse bei Autoren und Lesern letztes Jahr: Über 1.000 Einreichungen, sieben Nr.1- und 46 Top-100-Platzierungen der Bücher im Kindle Store auf Amazon.de

Luxemburg, 13. Mai 2016. Die Geschichte geht weiter: Nach dem großen Erfolg des „Kindle Storyteller – Der deutsche Self Publishing Award 2015“ sucht Kindle Direct Publishing ab dem 15. Juni 2016 zum zweiten Mal das beste Buch eines Indie-Autors. Teilnehmen können alle deutschsprachigen, bislang noch unveröffentlichten Bücher, die zwischen dem 15. Juni und dem 15. September 2016 als eBook bei Kindle Direct Publishing mit dem Suchstichwort kindlestoryteller2016 für die Dauer des Wettbewerbes exklusiv publiziert werden. Das Gewinnerbuch wird am 20. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse im feierlichen Rahmen bekannt gegeben werden. Neu ist in diesem Jahr, dass auch Bücher mit weniger als 180 Seiten eingereicht werden können. Weitere Informationen unter: http://www.amazon.de/kindlestoryteller

Spannende Bücher für eine spannende Jury

Der Freie Deutsche Autorenverband sowie das Nachrichtenmagazin FOCUS sind auch in diesem Jahr wieder  Partner des Awards. Bis zum Teilnahmeschluss am 15. September entscheiden allein die Leser, welche Bücher in die engere Auswahl kommen. Als Kriterium wird vor allem die Beliebtheit der Titel bei Kunden (z.B. die Verkäufe und die Bewertungen) eine Rolle spielen. Nach der Auswahl der fünf Top-Titel durch die Leser kürt eine prominente Jury den Gewinner. Neben den bewährten Jurymitgliedern wie Dr. Uwe Kullnick, dem Präsidenten des FDA, und Jobst-Ulrich Brand, Ressortleiter Kultur & Leben beim Nachrichtenmagazin FOCUS, dürfen sich Autoren in diesem Jahr über die Einschätzung von Schauspieler Christian Ulmen sowie den Autorinnen Astrid Korten und Poppy J. Anderson freuen. Poppy J. Anderson ist die erste deutsche Indie-Autorin, die mehr als eine Million eBooks im Kindle Shop verkaufte. Für Amazon Kindle urteilt Andreas von der Heydt, Director Kindle Content Deutschland.

 

Preise im Wert von mehr als 30.000 Euro

Mitmachen lohnt sich, schließlich werden alle Bücher durch ihre Teilnahme am Wettbewerb im Kindle Shop besonders hervorgehoben. Die ersten 1.000 Autoren, die ihre Bücher einreichen, dürfen sich zudem über ein Jahresabonnement des FOCUS freuen. Wie schon der Gewinner des Kindle Storyteller 2015 – Autor Phillip P. Peterson mit dem SciFi-Thriller „Paradox - Am Rande der Ewigkeit“ – erhält der Sieger auch in diesem Jahr Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro: 10.000 Euro Preisgeld sowie Marketingleistungen auf Amazon.de im Wert von weiteren 20.000 Euro. Außerdem wird HarperCollins Germany als Partner des Kindle Storyteller Awards das gedruckte Gewinnerbuch im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) verlegen und vertreiben. Ein weiteres Highlight für alle fünf Finalisten: Audible produziert und vertreibt alle Finalisten-Titel auch als Hörbuch.

 

Jorrit Van der Meulen, Vice President Kindle EU: „Kindle hat die Entwicklung des digitalen Lesens in Deutschland und weltweit in den letzten Jahren maßgeblich vorangetrieben und damit das Lesen insgesamt bereichert. Bücher unabhängiger Autoren sind ein wichtiger Teil der Buchkultur geworden. Viele bislang unveröffentlichte Autoren haben durch Kindle Direct Publishing eine millionenfache Leserschaft gefunden. Mit Kindle Direct Publishing bieten wir eine tolle und einfache Plattform für Self Publishing, die freien Autoren die volle Kontrolle über Inhalte und die Preisgestaltung gibt und diese mit bis zu 70 Prozent an den Einnahmen des Buches beteiligt“.

 

Andreas von der Heydt, Director Kindle Content Deutschland: „Nach dem großen Erfolg des ersten Kindle Storyteller 2015 freuen wir uns, 2016 zum zweiten Mal in Zusammenarbeit mit dem Freien Deutschen Autorenverband und dem Nachrichtenmagazin FOCUS das beste Buch eines Indie-Autors auszuzeichnen. Mit dem Kindle Storyteller würdigen wir die literarischen Leistungen unabhängiger Autoren, die über Kindle Direct Publishing weltweit Millionen an Lesern erreichen können. So bieten wir den Kunden eine herausragende Vielfalt an Büchern aller Genres. Wir freuen uns auf viele neue Bestseller beim Kindle Storyteller 2016“.

 

„Der Kindle Storyteller hat 2015 gezeigt, wie viele tolle Bücher unabhängiger Autoren nur darauf warten, von den Lesern entdeckt zu werden. Als Interessenvertretung freier Autoren freuen wir uns, dass mit dem Deutschen Self Publishing Award auch dieses Jahr die Veröffentlichungen von Indie-Autoren prominent herausgestellt werden. Der Kindle Storyteller ist ein wichtiger Beitrag zur kulturellen Vielfalt in der Buchbranche.“ so Dr. Uwe Kullnick, Präsident des Freien Deutschen Autorenverbandes.

Jobst-Ulrich Brand, Ressortleiter Kultur & Leben bei FOCUS: „Durch unsere Beteiligung am Kindle Storyteller Award möchten wir Autoren dabei unterstützen, ihren Weg in die Buchwelt und zum Leser zu finden. Der Schreibwettbewerb ermutigt und motiviert freie Autoren, ihre Texte zu veröffentlichen. Als Jurymitglied freue ich mich schon jetzt auf die spannende Lektüre.“

 

Über Kindle Direct Publishing (KDP)

Kindle Direct Publishing (KDP) ist die schnelle, einfache und kostenlose Self Publishing Plattform von Amazon für eBooks. Autoren und Verleger können mit KDP Bücher in den Kindle-Store hochladen und Kindle-Kunden weltweit über Kindle eReader, Fire Tablet, iPad, iPod touch, iPhone, PC, Mac und Geräten auf Android-Basis erreichen. Dabei werden Autoren bei KDP mit bis zu 70% an den Einnahmen beteiligt und behalten dabei volle Kontrolle sowie die Urheberrechte am Buch. Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen unter: kdp.amazon.de.

Für weitere Informationen

Amazon Deutschland Services GmbH

Public Relations

Marcel-Breuer-Str. 12

80807 München

Telefon: 089 35803 530

Telefax: 089 35803 481

E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Amazon.de ist der Handelsname der Amazon Media EU S.à.r.l

Société à responsabilité limitée

5 Rue Plaetis 
L-2338 Luxembourg

Phone: (+352) 26 73 30 00

Fax: (+352) 26 73 33 32

 

ACHTUNG. Die Radioplattform ist umgezogen!

Die BLM firmiert nun nicht mehr unter "Radio BLM" sondern unter "Mach dein Radio"

 

Statt der Domain radio.blm.de finden Sie daher nunmehr sämtliche Beiträge unter der Domain machdeinradio.de

Literatur Radio Bayern

Bis eine andere Lösung in der Weiterleitungsproblematik gefunden ist, ändern Sie bitte gegebenenfalls auch Ihre Weiterverlinkungen.

 

BUCHMESSE INTERVIEWS  # LBM 2016

Laura Jacobi, Philip Kroemer, HOMUNCULUS Verlag

Anna Mechler, LITERATURAGENTIN

Lara Greystone, AUTORIN

Susanna Bummel-Vohland, MESSEGEDICHT

Catalin Dorian Florescu, AUTOR

Perikles Manioudis, AUTOR

Benedict Wells, AUTOR

Literaturkritik.de, REINER ENGELMANN

Arwed Vogel, LITERATUR RADIO BAYERN

Hans Jörg Rothe, FDA LV THÜRINGEN

Beatrice Nunold, AUTORIN

Reiner ENGELMANN, PREISTRÄGER

Reiner ENGELMANN, MITSCHNITT DER PREISVERLEIHUNG, QUELLE: BUCHMESSE Auftrag VOICE REPUBLIC

zu Reiner ENGELMANN, REZENSION

Bernd Beyer, AUTOR

Dieter Fuchs, AUTOR

Thomas Brovot, DEUTSCHER ÜBERSETZERFONDS

Ronny Ritze, SCHREIBWERKSTATT JUGENDGEFÄNGNIS

Anne Meinecke, FDA LV SACHSEN

Carmen Mayer, AUTORIN

Helmut Ginzinger, AUTOR

Ulrike Blatter, AUTORIN

Sabine Ibing, AUTORIN

Ulrich Klappstein, Heiko Thomsen, ARNO SCHMIDT

Claudia Schuster, VERLAG

Jordan Wegberg, AUTOR, LEKTOR, ÜBERSETZER

Birgit Salutzki, AUTORIN

Anna Steinlechner, LEKTORIN, SCHREIBCOACH

Kristina Herzog, AUTORIN

Regina Schleheck, AUTORIN

Felix Haenisch, Flora Benzko, AUTOREN

Dietlind Pedarnig, AUTORIN

Lisa Rosenbecker, AUTORIN

Patricia Holland Moritz, AUTORIN

Inge Beer, FDA LV Berlin

Marek Sniescinski, LYRIKER

Jannik Oestmann, Marc-Benedict Schaefer, NACHWUCHSAUTOREN

Wir danken allen Interviewpartnern sehr herzlich!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 

Joomla Templates by Joomla51.com